Luffa – Ein Gurkenschwamm, der (fast) alles kann

Umweltfreundlicher Luffa Schwamm

Der Luffa-Schwamm erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Mittlerweile kommt man, wenn man sich nur ein wenig mit Nachhaltigkeit beschäftigt, eigentlich gar nicht mehr um ihn herum. Das reine Naturprodukt ist überraschend vielseitig einsetzbar und genießt nicht zu Unrecht als Alternative zu Plastikprodukten einen hervorragenden Ruf.

Ich selbst kenne ihn schon aus Kindertagen aus der Küche – damals war er aber noch ein richtiger Geheimtipp. Meine Mutter nutzte ihn hauptsächlich zum Abspülen und so wurden mir die getrockneten Kürbis-Scheiben schnell geläufig.

Wenn du dich aber fragst, was er noch so alles kann, der Luffa-Schwamm, dann habe ich hier zur Inspiration ich eine kleine Liste mit alle seinen Talenten und Einsatzgebieten zusammengestellt.

1. Spülschwämmchen

Bist du es auch leid, Einmal-Putzschwämmchen zu verwenden? Dann ist ein Luffaschwamm vielleicht das Richtige für dich.

Sobald du ihn etwas angefeuchtet hast, wird er weich und eignet sich ganz toll zum Absprülen. Seine Naturfasern sind fest genug, damit du damit auch einmal schrubben kannst aber auch zart, so dass empfindliche Oberflächen nicht verkratzt werden.

2. Putzschwamm

Auch zum Putzen kannst du ein Luffa-Schwämmchen einsetzen. Es hilft dir besonders bei hartnäckigen Verschmutzungen und Kalkrändern und ist dabei schonend zu den Oberflächen.

3. Seifenunterlage

Am Waschbecken-, Dusch- oder Badewannenrand hält eine Luffa-Scheibe Seifenstücke schön dort, wo sie hingehören. Zudem trocknen die Seifenstücke auf einem Luffa-Schwämmchen sehr gut und werden nicht so schnell glitschig.

Seifenablage aus Luffa

4. Hautpflege

Trocken verwendet, hast du einen erstaunlichen Peeling-Effekt für deine Haut. Sogar zur Pediküre kannst du den Luffa-Schwamm einsetzen. Für ein sanfteres Peeling kannst du den Luffa-Schwamm nass machen, so dass er das Wasser schön aufsaugt – dann ist er gleich viel weicher. Achte einfach darauf, was deiner Haut guttut und fange lieber erst ganz sanft an.

Du kannst den Luffa-Schwamm in Scheiben verwenden oder größere Stücke, z.B. als Badeschwamm verwenden. Du siehst, es kann schon allerhand, das Luffa-Schwämmchen.

Und weißt du, was noch so toll daran ist? Zur Reinigung kann der Luffa-Schwamm einfach gewaschen werden. Nach der Verwendung spülst du ihn mit klarem Wasser aus und wenn er stärker verschmutzt ist, kannst du ihn sogar in der Waschmaschine (bei bis zu 60°C) reinigen.

Wenn er dann irgendwann seinen Dienst erfüllt hat und du ihn schließlich entsorgen möchtest, ist er zu 100% biologisch abbaubar und darf in den Kompost oder die Bio-Tonne. Klar, es ist ja ein reines Naturprodukt!

Herzliche Grüße
Frl. Silke

Luffaschwämmchen mit  einem gehäkelten Baumwollkordel zum Aufhängen und einfachen Trocknen findest du in meinem Shop:

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: